Interessantes aus dem Vereinsleben

Absage Jahreshauptversammlung!

Die für 30.01.2022 angesetzte Jahreshauptversammlung wird wegen aktueller Coronabestimmungen (Kontaktbeschränkungen) abgesagt.

Sobald es die Situation wieder erlaubt sich möglichst risikofrei zu versammeln, geben wir einen neuen Termin für Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen bekannt.

Wir bitten um Verständnis.

Hygienekonzept für Probebetrieb unter "2G-Plus" (Stand 28.12.2021)

Die aktuellen Corona-Regelungen seit 28.12.2021 erlauben einen Probebetrieb unter Einhaltung der 2G-Plus Regel.

  • Probebesuch möglich für 3-fach geimpfte Personen (kein Schnell - bzw. Selbsttest erforderlich / 3. Impfung muss mind. vor 14 Tagen erfolgt sein)
  • Probebesuch möglich für 2-fach geimpfte Personen (mit Testnachweis oder kontrolliertem Selbsttest)
  • Abstandsregelung mindestens 1,5 m zur nächsten Person (Flöten u. tiefes Holz sollte außen sitzen/Empfohlen wird sog. "Schachbrettsitzordnung")
  • Aktuell keine benannte Reduzierung von Probeteilnehmer/innen. Die Reduzierung erfolgt automatisch durch Abstandsregelung
  • Einhaltung Lüftungskonzept - Stoßlüftung mind. alle 20 Minuten 
  • Das vom Instrument austretende Tropfwasser muss vom jeweiligen Musiker selbst auf Zeitung o. Papiertuch aufgefangen u. selbst in bereitgestellten Behälter entsorgt werden.
  • Im Eingangsbereich wird Desinfektionsmittel bereit gestellt 
  • Keine unnötige Ansammlung von Musiker/innen außerhalb des Sitzplatzes 
  • Beim Weg zum Sitzplatz und beim Entfernen vom Sitzplatz ist unbedingt Maske zu tragen 
  • Die Getränkeausgabe nach Probenschluss und Ansammlungen im Aufenthaltsbereich  unterbleibt 

Öffnung unserer Vereinsgaststätte

  • Sonntags 9.30 bis 12.00 Uhr

  • Dienstags 14.30 bis 18.00 Uhr
  • Freitags: Dämmerschoppen nach Probenende wegen aktueller Coronaregelung nicht möglich!

Aktuelle Coronaregelung für Gaststättenbetrieb (ab 28.12.2021)

Grundsätzlich gilt in Restaurants und Cafés in Bayern die 2G-Regel - drinnen wie draußen:

Zutritt haben also ausschließlich Geimpfte und Genesene. Übergangsweise erlaubt eine Ausnahmeregelung auch minderjährigen Schülerinnen und Schülern einen Gastro-Besuch.

Die bereits geltende Sperrstunde ab 22 Uhr für die Gastronomie bleibt weiter bestehen. 

In der Gastronomie dürfen auch mehr als zehn Personen gemeinsam essen. Schließlich treffen in Restaurants ohnehin mehr Menschen an verschiedenen Tischen zusammen. Laut dem bayerischen Gesundheitsministerium wäre es widersprüchlich, wenn sich in der Gastronomie mehr als zehn Fremde treffen dürften, aber nicht mehr als zehn Bekannte.

Geschlossene Gesellschaften: Für private Veranstaltungen, die in separaten Räumlichkeiten des Gastro-Betriebes stattfinden (geschlossene Gesellschaft), gilt in Bayern die 2G-plus-Regel. Genesene und Geimpfte brauchen zusätzlich einen aktuellen negativen Corona-Test (Geboosterte ab dem 15. Tag nicht). Außerdem muss dort laut Gesundheitsministerium die Zehn-Personen-Grenze eingehalten werden. Tanzveranstaltungen sind untersagt