Einladung zum Konzertbesuch des SBV am 20.11.2021

Sinfonisches Blasorchester Vorspessart 2021 - zwei Konzerte - ein Programm

Es war Balsam für die Seele als das SBV nach langer Pause bei der ersehnten ersten Probe wieder als große musikalische Gemeinschaft erklang und alle wussten: Das wird ein toller Restart, ein motivierter Neuanfang für ein beeindruckendes Klangerlebnis, das unsere treuen Freunde seit Jahren mit unserem Orchester verbinden.
Das Programmkonzept heißt „Freude“ - „Spielfreude“ für unsere Musikerinnen und Musiker,und somit „Hörfreude“ für unser Publikum. 

Dazu beitragen wird jiddische Musik, die in vier israelischen Volkstänzen unter dem Titel Rikudim (Jan van der Roost) mitreißt oder als Eine kleine Yiddische Ragmusik von Adam Gorb pfiffig in Noten gepackt wurde. Sicherlich wird
das Orchester mit der dynamischen Ouvertüre Seahawk (Jan Hadermann) seine Virtuosität in allen Registern unter Beweis stellen. Dazwischen gibt es mit Rusalka´s Song To The Moon (Antonin Dvorak/José Schyns) etwas zum sehnsüchtigen Träumen und mit dem Lyric Waltz (Dimitri Shostakovich/Johan de Meij) etwas zum
genussvollen Schweben. Ein ohrwurmartiger Welterfolg darf in einem Programm, das „Hörfreude“ verspricht, nicht fehlen. Wir haben uns für das Musical Anatevka
entschieden. In Fiddler On The Roof (Jerry Bock/John Glenesk Mortimer) wird der Milchmann Tevje sein Leid klagen und davon träumen „Wenn ich einmal reich wär“. Reich an swingenden Rhythmen ist die Musik der amerikanischen Jazz-Legende Benny Goodman. Der Japaner Naohiro Iwai hat seine schönsten Welterfolge der „Big Band Music“ für großes Sinfonisches Blasorchester zusammengefügt. So findet das Programm mit Benny Goodman Memories ein mitreißend swingendes Ende - voller „Spiel- und Hörfreude“.

Einiges in der Organisation ist neu: Die Karten werden nur online verkauft, die Plätze sind nummeriert und das Konzertprogramm ist einteilig, also ohne Pause. Damit sich unsere Gäste sicher fühlen können, haben wir uns für eine reduzierte
Bestuhlung der großen Stadthalle entschieden. Dafür spielen wir in diesem Jahr das gleiche Konzertprogramm zweimal an einem Tag. Auch wenn es anfangs aufgrund der Rahmenbedingungen eine „kleinere Besetzung“ werden sollte, so musizierten nun doch 60 spielfreudige Ensemblemitglieder unter der inspirierenden Leitung von Musikdirektor Harald Krebs. Es wird also garantiert wieder der SBV-Klang, den so viele lieben. Herzlich willkommen!

Online-Kartenverkauf Restart-Konzerte Sinfonisches Blasorchester Vorspessart

Aktion "Von Freund zu Freund / Musiker helfen Musiker"

Von links nach rechts:
Fabian Rodde (1. Vorsitzender MV Waldaschaff); Günther Lohre (Kassierer), Alexander Schnarz (1. Vorsitzender Melomania Obernau), Annette Halata-Klein (1. Vorsitzende MV Bad Neujahr-Ahrweiler), Jan Berger (Schriftführer)

 

SPENDENÜBERGABE AN DIE MUSIKVEREINIGUNG BAD NEUENAHR-AHRWEILER

Am vergangenen Sonntag 12.09.2021 haben sich die Vorstände aus Waldaschaff und Obernau auf den Weg gemacht um die Erlöse aus der Spendenaktion "Von Freund zu Freund / Musiker helfen Musiker" an die Vorstände der Musikvereinigung Bad Neuenahr-Ahrweiler zu übergeben.

Gemeinsam mit meinen Musikkolleginnen und Kollegen des MV Melomania Obernau überlegten wir bereits unmittelbar nach der Katastrophe wie man einem von der Flut betroffenen Verein  am besten unterstützen kann.

Hierbei sind wir auf die Musikvereinigung Bad Neuenahr-Ahrweiler gestossen.

Alle unsere aktiven Musiker*innen gaben Ihre Zustimmung dass alle in dieser Saison stattfindenden Auftritte den Zweck haben sollten die Musikvereinigung zu unterstützen. Beim Auftritt auf der Kulturbühne in Aschaffenburg durften wir erstmals unserem Publikum zu unserem Vorhaben berichten, was zu einer regen Spendenbeteiligung führte.

Dies setzte sich bei weiteren Auftritten fort. Freunde unseres Vereins, Nachbarn im privaten Umfeld unserer Musiker*innen zeigten sich ebenfalls großzügig. Immer wieder hörten wir die Begründung dass es schön ist zu wissen, für welchen konkreten Zweck man spendet.

Am 24. Juli erzählte ich, während eines Auftritts im Biergarten des Hotel „Klingerhof“ mit dem MV Waldaschaff, meinem  Vorstandskollegen Fabian Rodde von unserem Vorhaben. 

Sofort waren Fabian und die Waldaschaffer Musiker ebenfalls bereit unsere Spendenaktion zu unterstützen. Ein als Gast anwesender Vorstand des MV Dörrmorsbach, Manfred Ott, war von der Sache ebenfalls begeistert. Manfred Ott übergab mir vor zwei Wochen ein Kuvert mit gesammelten Spenden die bei einem Standkonzert gesammelt wurden.

Vergangene Woche verabredete ich mit der 1. Vorsitzenden Annette Halata-Klein ein Treffen   für die Übergabe der gesammelten Spenden.

Dieses Treffen fand im "Winzerhäuschen" in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt.

Wir konnten nicht nur einen stattlichen Betrag an die anwesenden Vorstandsmitglieder der Musikvereinigung  überreichen, sondern boten auch weiterhin unsere Unterstützung an. So soll, darf und wird bestimmt in Zukunft eine schöne (nicht nur musikalische) Freundschaft entstehen.

Wir denken an alle betroffenen Mitglieder und Menschen in der von der Flut betroffenen Region und wünschen der Musikvereinigung weiterhin starken Zusammenhalt in schweren Zeiten.

Alexander Schnarz

1. Vorsitzender 

 

 

 

Jahreshauptversammlung am 16.Juli 2021 - 19.30 Uhr

Wir laden herzlich zum Besuch der Jahreshauptversammlung 2021 in unser Vereinsheim ein.

Beginn: Freitag 16. Juli 2021 - 19.30 Uhr

Ort: Vereinsheim Melomania Obernau, Schulgasse 2, 63743 Aschaffenburg

TAGESORDNUNG

1. Begrüßung

2. Totengedenken

3. Berichte der Vorstandschaft

a.: Vorsitzender
b.: Dirigent
c.: Jugendleiter
d.: Kassier
e.: Kassenprüfer
4. Entlastung Vorstandschaft

5. Termine

6. Wünsche Anträge

7. Verschiedenes

Anmerkung: Bitte senden Sie Wünsche und Anträge bis spätestens 09.07.2021 an den 1. Vorsitzenden Alexander Schnarz (per Mail: vorstand@melomania-obernau.com)

Öffnung unserer Vereinsgaststätte

Unter Einhaltung der bestehenden Hygieneregeln ist uns ab sofort wieder gestattet unser Vereinsheim für Gäste zu öffnen.

Unsere Öffnungszeiten:

Sonntags 9.30 bis 12.00 Uhr

Dienstags 14.30 bis 18.00 Uhr

Bitte beachten Sie die gültigen "AHA-Regeln"